play radio EuroRanch 3.0
music related weblog and sounds
 

lognotesaboutlinks
Freitag, Oktober 14, 2005




posted by
sebastianb
Heute: T.Raumschmiere live
Rasch noch: Marco Haas alias T.Raumschmiere bescherte uns schon viele heitere Minuten auf der Tanzfläche. Jetzt macht er so ein Techno-mit-Rockding, das mir zwar hier besser gefiele, aber immerhin heute live im WUK ist. Mal sehen. Hinterher DJ Christopher "Shave that Pussy!" Just.
WUK, 1090 Wien, Währinger Str. 59, 14. Okt., 21:00 Uhr

play T.Raumschmiere - 5 Tracks von "Blitzkrieg Pop"
16:38 CET
permanent link to this posting (archive)  to the top




posted by
sebastianb
So ein süßer Arsch
Mark Eitzel beschert uns nach längerer Zeit und einer American Music Club Reunion wieder ein neues Soloalbum. Und wo er bei den letzten Outputs schon recht viele Haken schlug, legt er diesmal noch quasi ein Eitzerl nach: Folk, Country, Frickelelektronik, Ambient, Krautrock - für jeden was dabei. Stellenweise wirkt die Zusammenstellung beliebig, aber gute Songs sind da allemal dabei.

play Mark Eitzel - 5 Tracks von "Candy Ass"
12:10 CET
permanent link to this posting (archive)  to the top
Donnerstag, Oktober 13, 2005




posted by
makotter
Am Freitag: Damien Jurado live
Leisetreter Damien Jurado und seine Lamenti hatten wir auf diesen Seiten bereits ab und an. Auf Tour stellt er diesen Freitag im Wiener Vorstadt sein neues Album On My Way to Absence vor. Betört mich nicht im selben Ausmaß wie seine Vorgänger, das Livekonzert, gemeinsam mit Dolorean, könnte aber schon ein schöner Herbstabend werden.
[Anm. d. Red.: Nicht in diesem Vorstadt, sondern in diesem] Vorstadt Wien, Herbstgasse 37, 14. Oktober, 20:30 Uhr

play Damien Jurado - 4 Tracks von "On My Way to Absence"
play Damien Jurado - 2 Tracks von "Holding This Breath"
play Damien Jurado - 4 Tracks von "Where Shall You Take Me"
play Damien Jurado - 4 Tracks von "Ghost of David"
13:01 CET
permanent link to this posting (archive)  to the top
Dienstag, Oktober 11, 2005




posted by
sebastianb
hyperrust.org
Wie bereits erwähnt, kann man in die neue Neil Young ohnehin hier reinhören. Und so anders als die Anderen klingt sie übrigens nicht (Neil: "It's all one song!"). Daher statt dessen ein bemerkenswert anachronistischer Webtipp: HyperRust Never Sleeps - the Unofficial Neil Young Pages ist seit 1994 das einzig wahre Internet-Nachschlagewerk und Nachrichtenmagazin über Neil Young. Seit vielen Jahren im Design unverändert fällt diese Seite bei jedem usability-testing sofort durch. Dafür gibt es tagesaktuelle News und man erfährt endlich Dinge wie "What are the anagrams of Neil Young?", "How tall is Neil?" oder "Who has Neil been married to?". Nicht zu unterschätzen für die Neil-Young-Tribute-Band von nebenan: Texte und Gitarrentabs für fast alle Songs.
14:56 CET
permanent link to this posting (archive)  to the top
Sonntag, Oktober 09, 2005




posted by
koal
aus dem fundbüro
the books suggest we set our heart on doing nothing and then nothing stays undone. was für ein schöner satz - gehört in jedes streberstammbuch - und was für schöne musik, die the books da in ihrem neuesten album aus diversen folkinstrumentariumsschnipseln und einem arsch voll found sounds zusammenkleben: songiger, manchmal fast schon weilheimerisch und darob auch zugänglicher als der vorgänger, aber keineswegs weniger komplex. und mit einem opener bei dem man gleich nach den ersten paar takten tatsächlich jede art von tätigkeit einstellt: so schön wie fire in the forest. und das heißt was.

play the books - 5 tracks von "lost and found"
20:04 CET
permanent link to this posting (archive)  to the top


log archive overviewarchive